Microsoft Dynamics NAV 2009 R2 oder älter im Einsatz – und nun?

Einer Schätzung zufolge verwenden von ca. 160.000 Unternehmen weltweit um die 70% das ERP System Microsoft Dynamics NAV 2009 R2, oder älter. Das ist übrigens bei SAP und SAGE auch nicht viel anders. 


aktualisiert am: 22.07.2021

Für Dynamics NAV 2009 R2 wurde am 14.01.2020 der erweiterte Support eingestellt.

Deshalb wäre jetzt ein geeigneter Zeitpunkt zu prüfen, ob ein Upgrade von Microsoft Dynamics NAV 2009 auf das aktuelle Business Central Sinn machen würde.

business central 30 Tage kostenlos testen
business central partner
business central systemanforderungen

Dynamics NAV 2009 nicht mehr EU-DSGVO-konform

Wichtig für Kunden mit diesen Versionen: nach Einstellung des Supports ergibt sich ein Konflikt mit der DSGVO, Dynamics NAV ist dann nicht mehr datenschutzkonform. Kunden mit diesen alten Versionen sollten deshalb unbedingt über ein Upgrade auf Dynamics 365 Business Central nachdenken!

Änderung im Cookie Handling von Microsoft im Februar 2020, teilweise können Probleme auftreten, wenn NAV oder BC als Outlook Add-IN, Sharepoint App oder in eine Website eingebettet genutzt wird. Um diese zu beheben sollte NAV oder Business Central auf eines der letzten CU´s geupgradet werden.

Genauere Infos dazu gibt es hier: https://docs.microsoft.com/de-de/dynamics365/business-central/dev-itpro/administration/prepare-for-cookie-samesite-policy

Die Welt hat sich in der Zwischenzeit technologisch dramatisch verändert.

Smartphone, Cloud, Digitalisierung, Kryptowährungen, Big Data, Künstliche Intelligenz - um nur einige zu nennen - und die damit verbundenen Entwicklungen in Gesellschaft und Unternehmen haben tiefe Spuren im daily-Business hinterlassen. 

In der Zwischenzeit bezahlen die Firmen, die Dynamics NAV 2009 R2 oder älter einsetzen in der Mehrheit über Ihren Microsoft Dynamics NAV Service Partner immer noch die Gebühren für die Wartungsverträge an die Microsoft. 

Aber: welchen Gegenwert erhalten Sie aus der Wartungsgebühr wenn man bedenkt, dass in der neuen Welt die getätigten Anpassungen im ERP System und die kostspieligen Programmierungen teilweise gar nicht mehr in die aktuelle Version übernommen werden können? 

Apropos: was ist für Sie die aktuelle Version für Dynamics NAV? 

Ist es Dynamics NAV 2018 oder dessen Nachfolger Dynamics NAV 2019, jetzt Dynamics 365 Business Central on-Premise genannt, gehostet im eigenen Unternehmen oder ist es Dynamics 365 Business Central SaaS in der Microsoft Azure?

SAP, Oracle, IBM, SAGE, Microsoft ... alle gehen in die Cloud. 

Wohin gehen Sie? 

Dynamics NAV 2009 R2

More...

Die Frage wohin Sie gehen hängt ab von ihren unternehmensspezifischen Anforderungen, ob Sie die Lizenzen kaufen oder lieber mieten möchten und ob die favorisierte ERP Variante Ihre benötigte Integrationsfähigkeit von Drittsystemen bereits durchgängig ermöglicht.

Sie haben noch für eine kurze Zeit die Möglichkeit auf Business Central 14 zu gehen. Das ist die letzte Business Central on-Premise Version, in der die mit C/AL programmierten Objekte noch verwendbar sind. Danach müssen diese Dynamics NAV Objekte in Business Central Extensions mit Visual Studio Code entwickelt werden.

Unsere empfohlene Vorgehensweise an Entscheider in mittelständischen, die Dynamics NAV 2009 R2 oder eine ältere Version noch im Einsatz haben

VARIANTE 1:

1-tägiger Entscheider - Workshop

  • Präsentation Dynamics NAV 2018 vs. Dynamics 365 Business Central 
  • Analyse Lizenzen
  • Unterschiede zwischen den verschiedenen Versionen im Kontext zu Ihren Anforderungen

Am Ende des Tages erhalten Sie

  1. ein Excel-Sheet mit den konkreten Kosten für die verschiedenen Lizenz-Varianten 
  2. die wichtigsten Informationen über die derzeit aktuellen Möglichkeiten, um eine Entscheidung für Ihr Unternehmen treffen zu können
  3. eine klare Empfehlung, welche ERP Version für Ihr Unternehmen aus unserer Sicht die Wirtschaftlichste wäre


VARIANTE 2:

5-tägiger Entscheider - Workshop

  • Präsentation Dynamics NAV 2018 vs. Dynamics 365 Business Central
  • Analyse Lizenzen
  • Unterschiede zwischen den verschiedenen Versionen im Kontext zu Ihren Anforderungen 
  • Analyse kritische NAV Anpassungen
  • Analyse Schnittstellen zu Dritt-Systeme

Am Ende des Tages erhalten Sie

  1. ein Excel-Sheet mit den konkreten Kosten für die verschiedenen Lizenz-Varianten 
  2. die wichtigsten Informationen über die derzeit aktuellen Möglichkeiten, um eine Entscheidung für Ihr Unternehmen treffen zu können
  3. eine klare Empfehlung, welche ERP Version für Ihr Unternehmen aus unserer Sicht die Wirtschaftlichste wäre
  4. Darstellung der Knackpunkte im Upgradeprojekt 
  5. Belastbares Budget für die wichtigsten Dienstleistungen 
  6. Grobbudget für komplexe Anpassungen und Schnittstellen (soweit dies möglich ist)

Es gibt mehrere Aspekte, die bei diesem Umstieg von Dynamics NAV auf Business Central wichtig sind:

  1. nicht alle Dynamics 2009 R2 User wollen oder können aus verschiedenen Gründen in eine (Private) Cloud
  2. etliche Dynamics NAV Partner haben nicht die Kapazitäten, um die Projekte bei deren Bestandskunden abzuarbeiten
  3. einige Dynamics NAV Partner haben nicht die nötige Erfahrung in Business Central on-Premise und Business Central SaaS, welche die technologischen Änderungen seitens Microsoft mit sich brachten (Stichworte: Business Central 14, programmieren in Business Extensions mit Visual Studio Code, ausschöpfen des vollen Potentials von Business Central durch Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Einbindung von Microsoft Business Apps auch von Drittherstellern)
  4. hat der Dynamics NAV Partner das Standing und den Willen, den Kunden so nahe wie möglich am Business Central Standard zu halten. So nahe wie möglich am ERP Standard bedeutet für den Dynamics NAV Partner weniger Dienstleistungen für Anpassungen! Kann Ihr Dynamics NAV Partner dieser Versuchung widerstehen?

Aus unseren bisherigen Dynamics NAV 2009 R2 Upgradeprojekten hat sich ganz klar gezeigt, dass die Kunden so wenig wie möglich von den Business Central Standardprozessen abgehen möchten - kaum ein Unternehmen ist mehr bereit, mehr Geld und Zeit als unbedingt nötig in das Upgradeprojekt und Mitarbeiterschulungen zu investieren

Sie haben Fragen zu Dynamics NAV 2009? 

Bitte zögern Sie nicht und informieren Sie sich in einem kostenlosen Erstgespräch, welche Möglichkeiten sich Ihnen nun bieten.

Das Microsoft ERP System Dynamics 365 hat sich in den letzten Jahren massiv weiterentwickelt. Mit dem Namenswechsel von Dynamics NAV auf Dynamics 365 Business Central wurde die ERP Cloud in Microsoft Azure eingeführt. Die interne Programmiersprache C/AL wurde nach Visual Studio Code gewechselt. Die Programmierlogik, um in jedem Fall die Business Central Upgradefähigkeit zu erhalten, um sogenannte Business Central Extensions erweitert. 

All diese Innovationen seit dem ursprünglichen Navision ERP haben dazu geführt, dass nicht alle Dynamics NAV Partner den Sprung zum Business Central Partner geschafft haben.

Damit Sie den größten Fehler bei der Wahl Ihres ERP Partners vermeiden, informieren Sie sich, wie Sie den richtigen Business Central Partner suchen, finden und erfolgreich wechseln.

business central partner

Autor: Ernst J. Dennstedt MBA

Microsoft Navision, Dynamics NAV, Business Central on-Premise, Business Central on-Azure, Microsoft Dy, Microsoft Dynamics 365

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.