Geschäftsprozesse digitalisieren mit Business Central und bis -40% Kosten

Digitale Transformation: Geschäftsprozesse digitalisieren reduziert bis zu 40% Kosten, stärkt deutlich die Cashflow-Treiber und sichert

aktualisiert: 17.11.2020

  • nachhaltig Ihre Wettbewerbsfähigkeit, 
  • die Fähigkeit das Geschäft zu skalieren 
  • die Flexibilität bei sich ändernden Marktbedingungen
  • senkt die Kosten in den administrativen Abläufen um bis zu 40% (bei Eingangsrechnungsautomatisierung bis 90%)

Für kleine und mittelständische Unternehmen stellt die Digitalisierung mit Microsoft Dynamics eine große Herausforderung dar.

Was die Digitalisierung im Mittelstand leisten kann und wie in einzelnen Prozessabläufen bis zu 90% der Kosten gesenkt werden können, ist Inhalt dieses Artikels.

Marktführende Unternehmen nutzen Technologie, um Prozesse, Produktinnovationen und Geschäftsmodelle zu digitalisieren. Das betrifft nicht mehr nur Konzerne und digitale Unternehmen wie Netflix, Spotify & Co, sondern immer häufiger auch den traditionellen Mittelstand.

Digitale Transformation im Mittelstand wird durch COVID massiv beschleunigt. Bis zu 40% Steigerung der Effizienz sind durch die Digitalisierung der Geschäftsprozesse möglich.

Geschäftsprozesse digitalisieren mit Microsoft Navision ist nicht mehr möglich, ebenso nicht mit dem sehr populären und immer noch sehr weit verbreiten NAV 2009 R2. 

Häufige Fragen wie Geschäftsprozesse mit Dynamics 365 Business Central (NAV 2009 R2, Dynamics NAV 2018, Business Central 14, Business Central on-Azure) digitalisiert werden können, werden an Hand von bewährten Praxisbeispielen erläutert. 

More...

Digitalisierung Definition / Digitale Transformation Definition / Digital Business Transformation

Diese Begriffe werden oft synonym verwendet und bedeuten einen systemischen Veränderungsprozess in Gesellschaft und Unternehmen. Es bezeichnet den Übergang von analogen Technologien zu digitale Technologien, den Übergang vom Industriezeitalter in das Informationszeitalter. Den Übergang bezeichnet man auch als digitalen Wandel, die Änderungen in Gesellschaft und Wirtschaft werden als digitale Innovationen wahrgenommen. 

Laut Clayton Christensen gibt es 3 Ebenen in der Digitalisierung bzw. in der digitalen Transformation von Unternehmen:

  1. Effizienz - Innovation: Digitalisierung der Geschäftsprozesse
  2. Inkrementelle Innovation: Digitalisierung von Produkten 
  3. Disruptive Innovation: Digitale Geschäftsmodelle und digital Business auf Plattformen

Bei der Effizienzinnovation erfolgt eine Standardisierung und Automatisierung einzelner Prozessschritte der Wertschöpfungskette mit Hilfe von digitalen Technologien. 

Bei der inkrementellen Innovation wird ein altes Produkt durch ein neues, besseres Produkt ersetzt. Die Customer Experience wird verbessert, neue und moderne Funktionen werden ergänzt, die Handhabung wesentlich vereinfacht oder die Leistungsfähigkeit stark verbessert.

Diese Arten der Innovation beherrschen deutsche und österreichische Unternehmen sehr gut. Wohingegen disruptive Innovationen fast ausschließlich aus den USA und immer stärker auch aus China kommen.


Was ist die Digitalisierung von Geschäftsprozessen mit Business Central?

Geschäftsprozesse digitalisieren mit dem ERP System Business Central Navision ist Effizienz - Innovation: Optimierung, Standardisierung und Automatisierung geschäftlicher Abläufe und Prozesse digitalisieren mit dem Schwerpunkt, Cashflow-Treiber zu identifizieren und diese gezielt steigern. 

Heute ist es oft noch so, dass Insellösungen in der Logistik oder Warenwirtschaft und Buchhaltung  und in vielen anderen Bereichen eines Unternehmens existieren, Silodenken vorherrscht und bereichsübergreifende Anwendungen die Ausnahme sind. 

Das Ziel ist eine digitale Wertschöpfungskette, die ein digitales arbeiten durch Vernetzung der Abteilungen und Geschäftspartner ermöglicht. Dazu muss die digitale Wertschöpfungskette ganzheitlich betrachtet werden insbesondere die Optimierung aller Beteiligten: Prozesse, Organisation, Mitarbeiter, Performance Management und Geschäftspartner.

Microsoft Dynamics 365 Business Central Navision bietet mit dem Standard ERP System, mit Business Central Extensions, einer Vielzahl an Business Central AddOn´s, einer vollständigen Integration in die Microsoft Dynamics 365 Familie, Microsoft Cloud und spezialisierten Cloud Services von Drittanbietern eine Fülle an Möglichkeiten, die digitale Transformation im Mittelstand durch digitalisieren interner Prozesse erfolgreich voranzutreiben. 

Was die ERP Software nicht leisten kann, für ein digitales zusammen arbeiten aber unabdingbar ist, ist ein sauberes Stammdatenmanagement und eine hohe Datenqualität in den ERP Stammdaten.

Digitalisierung Mittelstand

 Business Central neben der Cloud wesentliches Element der Digitalisierung im Mittelstand

Was ist digitale Reife bzw. digitaler Reifegrad?

Der digitale Reifegrad gibt Auskunft, wie digital ein Unternehmen ist. Die Dimensionen des digitalen Reifegrades sind:

Mitarbeiter: ob und welche digitale Kompetenzen von Mitarbeitern beherrscht werden und wie offen mit Fragen des digitalen Wandels im Unternehmen umgegangen wird. Hier sind mit New Work die Potentialentfaltung jedes einzelnen Menschen, mit New Digital Skills deren digitale Fähigkeiten und digitale Kompetenzen um mit Hilfe digitaler Systeme selbstorganisiert und kreativ arbeiten zu können, hervorzuheben.

Unternehmenskultur: ist ausschlaggebend, für die Bereitschaft zur bereichsübergreifenden Interaktion und die nötige kooperative Zusammenarbeit  im Zuge der digitalen Transformation

Technologien: die Kompetenz und Bereitschaft, die technologische Digitalisierung zu bewerten, etablieren und einzusetzen. Hier liegt die Chance des CIOs zum Business Enabler in der Geschäftsleitung zu avancieren.

Kundenerlebnis: das Wissen um die eigene Customer Journey und die darauf basierenden individuell gestalteten Kundenerlebnisse sind heute in der Kunden-, Lieferanten- und Geschäftspartnerbeziehungen von grundlegender Bedeutung.

Digital Leadership: eine maßgebliche Rolle spielen Führungskräfte, die mit ihrer digitalen Kompetenz und ihrem Rollenverständnis als Führungskraft für eine positive Grundhaltung bei den Mitarbeitern für die Notwendigkeit digitaler Veränderungen im Unternehmen sorgen und die aus der digitalen Transformation ergebenden Herausforderungen und Möglichkeiten aktiv mitgestalten.

An vorderster Front MUSS der Unternehmer selbst von der Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Unternehmen mit Hilfe der Digitalisierung im Unternehmen überzeugt sein und das entsprechend kommunizieren. 

Strategie: möchte man die digitale Transformation hin zu einem digitalen Unternehmen vorantreiben, muss die Digitalisierungsstrategie integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie sein und sich auf jeden einzelnen Unternehmensbereich beziehen. 

Wir beschränken uns bei der Digitalisierung mit dem ERP System Business Central Navision im Mittelstand auf die Ebene der Effizienz-Innovation und der damit verbundenen Identifikation von Cashflow-Treibern.


Welcher digitale Reifegrad kann und sollte mit Business Central erreicht werden?

Das Modell der digitalen Reife kennt 4 Dimensionen zur Feststellung des Reifegrades:

  1. Digitaler Anfänger
  2. Digitaler Intermediär: in diesem Reifegrad gibt es erhebliches Potential bei den eingesetzten Technologien und bei der Digitalisierung der Geschäftsprozesse hinsichtlich Effizienz- und Kostenaspekte
  3. Digitaler Fortgeschrittene: Geschwindigkeit der digitalen Transformation ist bereits sehr hoch und es gibt erste Ansätze zur Erarbeitung und Implementierung digitaler Geschäftsmodelle 
  4. Digitaler Experte: strebt operative Excellenz mit einer fachkundigen digitalen Führung und mit einer hohen Zahl an Mitarbeitern mit digitalen Kompetenzen und höchsten Kundennutzen an

Wenn wir von der Digitalisierung von Geschäftsprozessen mit der ERP Software Microsoft Dynamics 365 Business Central im Mittelstand sprechen, dann ist das Ziel digitaler Intermediär in allen 6 Dimensionen des digitalen Reifegrades (Mitarbeiter, Unternehmenskultur, Technologie, Kundenerlebnis, digitales Leadership, Digitalisierungsstrategie als Teil der Unternehmensstrategie) zu werden. Nicht alle 6 Dimensionen können gleichermaßen durch das ERP System optimiert, aber doch in hohem Maße unterstützt werden.

Die aktuell zur Verfügung stehenden Versionen des ERP System Business Central on-Prem oder das in der Cloud-ERP als SaaS Service verfügbare Microsoft Business Central on-Azure, jeweils mit einer Vielzahl von Business Central Add-On´s und Anwendungen von Drittherstellern sind bestens in der Lage, eine hohe digitale Reife auf der Ebene der Effizienz-Innovation in Ihrem mittelständischen Unternehmen sicherzustellen. 

Warum Sie die Digitalisierung mit Business Central als Chance sehen sollten?

Kostenreduktion: Durch die Digitalisierung der Geschäftsprozesse benötigt es immer weniger manuelle Eingriffe, was die Fehlerquote senkt, die Durchlaufzeiten erhöht und damit die Kostenersparnis zum Teil sehr deutlich ist. Kommunikationswege werden deutlich kürzer und Redaktionszeiten im Gegenzug deutlich beschleunigt. Die Investitionen in die Digitalisierung der Geschäftsprozesse amortisieren sich schnell.

Effizienzsteigerung: Standardisierung und Automatisierung einzelner Arbeitsschritte reduziert den Zeitaufwand in den administrativen Geschäftsabläufen und steigert die Produktivität in den wertschöpfenden Bereichen Marketing und Vertrieb (Vertriebsoptimierung), Einkauf und Beschaffung (Skaleneffekte), Kundendienst und Service (prediktiv Maintainance, After Sales Service). 

Vernetzung mit Kunden und Lieferanten: nicht nur bereichsübergreifende Prozesse werden digitalisiert, sondern auch unternehmensübergreifende Prozesse zu Kunden und Lieferanten werden durch digitale Technologien in die eigenen Abläufe integriert (zB. Self-Service oder Ticketsysteme für Kunden, Übernahme von Preislisten und Artikelinformationen von Lieferanten in Echtzeit)

Transparenz: mit den digitalen Prozessen wird jeder einzelne, durchgeführte Arbeitsschritt nachvollziehbar. Es führt zu Klarheit in den Abläufen und ist die Basis für die weitere Optimierung des digitalen Prozesses. Mittels mobiler Apps hat die digitale Geschäftsführung jederzeit Zugriff auf Unternehmensinformationen in Echtzeit.

Unabhängigkeit: durch die Standardisierung und Automatisierung von Abläufen, gesteuert durch das zentrale ERP System Business Central verringert sich die Abhängigkeit des Unternehmens von einzelnen Mitarbeitern. Das Know-how des Unternehmens, besonders jenes in den Kernprozessen ist im digitalisierten Prozess abgebildet und vom Wissen einzelner Mitarbeiter entkoppelt .

Unternehmenswert: je digitaler das Unternehmen ist, desto wettbewerbsfähiger ist es und desto höher fallen die Unternehmensgewinne relativ zu den Mitbewerbern an. Digitale Wertschöpfungsketten sind Assets, Vermögenswerte, die leider noch nicht in der Bilanz als solche erfasst werden dürfen. Die Digitalisierung im Unternehmen trägt zur Steigerung des Unternehmenswertes nachhaltig bei.


Wie werden Ihre Geschäftsprozesse digital?

Gerade im Mittelstand ist es sinnvoller, Schritt für Schritt  zu beginnen, mit dem Ziel, operative Excellence mit Blick auf Effizienz-Innovation zu erreichen. 

Dabei muss darauf geachtet werden, dass die IT-Infrastruktur so ausgerichtet ist, dass bereichsübergreifende Prozesse abgebildet und neue Anwendungen in Microsoft Dynamics 365 integriert werden können.


How-to: Was sind die stärksten Hebel in der Digitalisierung mit Business Central?

Wir befinden uns derzeit in einer Phase mit technologischen Sprüngen. Je nachdem in welcher Branche Sie sich befinden wäre es anzuraten, auf die aktuellste Version der ERP Software von 365 Business Central zu setzen.

Das bedeutet ein Upgrade von Microsoft Dynamics NAV auf die aktuelle Microsoft Dynamics 365 Business Central on-Prem oder bei Neueinführung des ERP Systems auf die ERP-Cloud mit Business Central on-Azure zu setzen.

ERP Stammdaten bereinigen 

Eingangsrechnungen automatisieren

Performance Check Business Central SQL Datenbank 

Integration von Speziallösungen und Business Central Add-On´s in Ihren Kernprozessen zur Differenzierung zum Mitbewerb und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Digitalisierung der B2B Leadgenerierung (Digitalmarketing) 

Digitalisierung des Vertriebsprozesses (Digital Sales) mit der Integration von Microsoft Dynamics 365 Sales in Business Central

Digitalisierung der Serviceprozesse

Verwendung von hochspezialisierten Cloud Anwendungen (zum Beispiel die Überprüfung von Adressdaten bei der Erfassung von Interessenten und Kunden): Kalkulationsrechner


How-to: Leitfaden zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Bitkom: Der Leitfaden "Reifegradmodell Digitale Geschäftsprozesse [PDF]" und unterstützende Dokumente kostenlos verfügbar. 
Reifegradmodell Digitale Geschäftsprozesse

Bild: (c) BITKOM - Reifegradmodell Digitale Geschäftsprozesse  >Klick Bild zum Leitfaden

Was kostet die Digitalisierung der Abläufe mit Dynamics 365 Business Central? 

Dazu gibt es keine pauschal gültige Antwort. Wenn Sie Ihre Geschäftsprozesse Schritt für Schritt zum digitalen Microsoft Business auf Basis der ERP Software Business Central, mit Business Central Extensions, Microsoft Apps und Add-On´s und Anwendungen von Drittherstellern umsetzen, sind die notwendigen Investitionen überschaubar (nicht billig, aber kalkulierbar).

Dazu 2 Anmerkungen:

  1. ob Digitalisierung, die umfassende digitale Transformation im Kontext einer Digitalisierungsstrategie oder die Automatisierung eines kleinen Arbeitsschrittes: ob es wirtschaftlich ist, hängt nicht von der Höhe der Kosten, sondern vom Nutzen der damit erzielt wurde sowie von der Amortisationszeit, ab. 
  2. Ist es wirklich notwendig Ihre Abläufe zu digitalisieren oder würde es nicht auch so gehen? Wenn Sie sich im Markt weiter behaupten und Business machen möchten, ist es alternativlos.


Warum scheitert Digitalisierung im Mittelstand so oft?

Digitale Transformation

   Studie Accenture (zur kompletten Studie Bild klicken)

Die wichtigsten Herausforderungen in der Digitalisierung des Mittelstandes, die leider oft nicht gegeben sind und deshalb zum Scheitern führen:

  • Eigentümer und Geschäftsführer müssen sich zur Digitalisierung im Unternehmen bekennen und dafür Budgets bereitstellen
  •  Digitalisierung darf und wird Geld kosten, um die Wettbewerbsfähigkeit auch tatsächlich sicherzustellen, kommt aber durch schlankere Prozesse, geringere Fehlerquellen, höhere Kundenbindung, mehr Neukunden, gesunkenen Risiken durch mehr Transparenz in den Abläufen schnell wieder zurück
  • Erstellung einer strategischen Roadmap zur Umsetzung der einzelnen Digitalisierungsprojekte ohne digitale Insellösungen zu schaffen
  • Mitarbeiter müssen eingebunden und mitgenommen werden 
  • Aufbau von internen digitalen Kompetenzen um die digitale Weiterentwicklung des Unternehmens sicherzustellen

Laut Handelsblatt scheitern 4 von 5 Digitalisierungsprojekte, was hauptsächlich an der starren Arbeitsteilung im Unternehmen begründet ist.

Siehe auch: Digitalisierung im Mittelstand, Studie von Deloitte


Wenn das ERP System Dynamics NAV (früher: Navision) in die Jahre kommt...

Die ERP Systeme Microsoft NAV 2009 R2, Dynamics NAV 2018, Business Central 14 sind beliebte und zum Teil sehr weit verbreitet im Einsatz. 

Das Navision ERP System in der Version NAV 2009 R2 eignet sich als Basis für die Digitalisierung von Abläufen nicht mehr. Nicht nur, dass Microsoft den Support und auch den Extended Support bereits eingestellt hat, werden auch Add-On´s und Anwendungen von Drittherstellern nicht mehr unterstützt. 

Ein Erfolg durch digitale Prozesse ist mit dem ERP System Dynamics NAV nur mehr bedingt gegeben. 

Wenn Sie das ERP Microsoft Dynamics NAV im Einsatz haben, sollten Sie es auf die aktuelle Business Central upgraden. Welche Möglichkeiten Sie haben, erklärt der Artikel FAQ Upgrade von Dynamics NAV auf Business Central

Wenn Sie ein neues ERP System planen einzusetzen, dann schauen Sie sich Microsoft Dynamics 365 Business Central on-Azure an.


How-to: Digitalisierungsprojekte mit Dynamics 365 Business Central

Digitalisierung Beispiele:

Digitale Transformation im Rechnungswesen

CFOs, welche die technologischen Möglichkeiten erkennen und zur Digitalisierung des Rechnungswesen effizient zu nutzen verstehen und die operativen Verantwortlichen mit vorausschauenden Datenmaterial versorgen, qualifizieren sich zum strategischen Business Partner in der Geschäftsleitung.

Eine Wegweiser für den Schritt in die Digitalisierung des Rechnungswesens könnte sein, sich an den folgenden drei Schwerpunkten zu orientieren:

  1. Substitution papierbasierter und manueller Prozesse
  2. administrative Effizienz im Rechnungswesen und Controlling steigern
  3. der unternehmensweite Ersatz von Excel Sheets

Mit dem Business Central Add-On OPplus steht ein mächtiges Werkzeug zur Automatisierung und Digitalisierung im Rechnungswesen zur Verfügung: Zahlungsimport und Zahlungsexport automatisieren, OP-führende Sachkonten, erweiterte Postenanzeige und Druck, erweiterte Analyse, Ratenzahlung, mehrstufiges Skonto.

Mit ecoDMS steht ein besonders kostengünstiges (OpenSource) und leistungsstarkes elektronisches Dokumenten Management, Archivsystem, E-Mailarchivierung, Workflow voll integriert in Dynamics 365 Business Central on-Prem zum digitalisieren, verwalten und archivieren zur Verfügung. 

Mit dem Business Central Add-On Document Capture Eingangsrechnungen erfassen, freigeben, verbuchen und archivieren. Mit der Automatisierung der Eingangsrechnungen lassen sich bis zu 90% der Kosten im Bearbeitungsprozess einsparen.

Mit dem Business Central Add-On  CKL-Kostenrechnung kann das Controlling konsequent die Werttreiber des Unternehmens identifizieren und die Entwicklung der Cashflows optimieren.

Die Business Analytics-Lösung Microsoft Power BI eignet sich hervorragend um Daten aus Ihrem Microsoft ERP System Business Central Navision und, falls vorhanden, weiteren externen Datenquellen zu verarbeiten, diese zu visualisieren und Auswertungen und Erkenntnisse in Ihrer Organisation zu teilen oder in Ihre App oder Website einzubetten. 

Zeitgesteuertes automatisiertes Erstellen und Verteilen von Reports: je standardisierter und automatisierter die unterjährigen Abschlüsse und der Jahresabschluss erstellt werden kann, desto einfacher ist dessen zeitgerechte Verteilung bei den Entscheidern im Unternehmen.

Fast Close: bis zu 50% schnellere Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse mit deutlich weniger Aufwand erstellen

Compliance


Bei der Digitalisierung des Rechnungswesens kommt dem CFO eine besondere Rolle zu. Der CFO sorgt neben des reibungslosen Tagesgeschäftes in der Finanzabteilung auch, dass die Effizienz in den Geschäftsabläufen permanent verbessert wird. 

Das erfolgt durch Analyse der Wertschöpfungsketten, ob Einsparungspotentiale durch Digitalisierungsmaßnahmen möglich sind. Dazu muss das Controlling konsequent alle Digitalisierungsmaßnahmen auf die Wert- und Cashflow-Treiber des Unternehmens ausrichten.

Der CFO übernimmt die strategische Aufgabe, die Business Performance und Wertsteigerung des Unternehmens durch wertschaffende und strategiekonforme Umsetzung entsprechender Maßnahmen, voranzutreiben.

Der CFO ist bei der Entwicklung der Digitalisierungsstrategie eingebunden und wird über die wichtigsten Digitalisierungsprojekte zum Knotenpunkt zwischen Finanzen, Technologie und Strategie.


Digitale Reife im B2B Vertrieb

Google in Kooperation mit Roland Berger: Die Studie "Die digitale Zukunft des B2B Vertriebs [PDF Download]" bestätigt, dass 60% aller Vertriebsverantwortlichen die Digitalisierung der Verkaufsorganisation für ausschlaggebend für den Erfolg von Unternehmen halten.

Die Umsatzrendite wird um durchschnittlich 3% durch Digitalisierungsprojekte in Marketing und Vertrieb gesteigert, so eine Erkenntnis der Studie der Ruhr-Universität in Kooperation mit The Boston Consulting Group.

B2B-Vertriebskunden sind es aus dem privaten Bereich von Amazon & Co gewohnt, schnell, einfach und unkompliziert zu Informationen und Produkten zu gelangen und möchten im geschäftlichen Umfeld in der Kundenakquise diesen gewohnten Standard ebenfalls in Anspruch nehmen.

Wer diese Customer Journey als B2B Anbieter nicht draufhat tut sich sehr schwer, Interesse und Interaktion in den gewünschten Zielgruppen zu erzeugen.

Im Zuge der Digitalisierung des B2B Vertriebs wird jeder relevante Kanal einzeln optimiert, um sich gegen Mitbewerber erfolgreich durchsetzen zu können.

Die Basis dazu ist die B2B Leadgenerierung im Internet mit Microsoft Dynamics 365 Sales, Webseitentracker und E-Mailautomation zur Weitergabe von Informationen an die Interessenten und Qualifizierung der Leads für den Vertrieb: B2B Vertrieb: Double your Sales mit Dynamics 365

Wenn Sie sich unverbindlich und kostenlos informieren möchten, wie so ein B2B Leadgenerierungssystem im Internet aufgebaut ist, wie es funktioniert und was Sie sich davon erwarten können, mit und ohne Anbindung an das ERP System Business Central (auch: ERP System Dynamics NAV)  dann bitte zögern Sie nicht und kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular

Erweitern des ERP Systems Microsoft Business Central durch Integration mit Microsoft Dynamics 365 Sales und ohne Medienbruch Marketing und Digitalmarketing, digital Sales und Auftragsabwicklung (Order Prozess Management) in einem durchgängigen Prozess zu abzubilden.

Das Marketing greift über Microsoft Dynamics 365 Sales auf die zentralen Daten von Business Central zu, um über verschiedene digitale Kanäle und Phasen des Kundenlebenszyklus (Erstkunde, Up- und Cross Selling) punktgenau zu adressieren.

Integration von B2B Webshops für Ersatzteile inklusive Preise, Rabatte, Verfügbarkeit und Lieferzeit für Servicetechniker und Kundendienste

Kundenportale mit Bestellsystem koppeln, um Auftragsstatus, Order-Tracking oder Kaufhistorie anzuzeigen

Integration des Business Central Add-On ANVEO mobilen Sales App mit Smartphone oder Tablet und direkten Zugriff auf alle Vertriebs-relevanten Informationen wie Kundendaten, Verkaufszahlen und Verkaufsaufträge wie Angebote einzusehen und anzulegen. Ihre Außendienstmitarbeiter können direkt beim Kunden vor Ort mit ihren mobilen Geräten neue Angebote oder Aufträge erfassen – unabhängig von der Internetverbindung.

Digitale Tourenplanung: Touren schneller planen und Navigation für Vertrieb, Service Mitarbeiter und Kundendienst bereitstellen


Digitalisierungsprojekte in der Logistik

Integration von Online - Katalogen für die vereinfachte elektronische Beschaffung durch den Einkauf und um Bestellungen geringwertiger Artikel automatisiert durchzuführen. 

Automatisierte Auswertung von Beschaffungskennzahlen verschiedener Quellen zum Zwecke der Lieferantenbewertung.

Wareneingangs-/ausgangslogistik mit RFID Technologie automatisieren

Ein- und Auslagerungen im hoch-automatisierten Lager direkt ins Business Central übertragen

Einsatz von Sensoren zur Steuerung und Überwachung in Lieferketten mit Echtzeitübertragung nach Business Central (innerbetriebliches Order Tracking entlang der gesamten Lieferkette bis zum Kunden)

Der digitale Order Management Prozess


Digitalisierungsprozesse in der Produktion


Digitalisierung in der Instandhaltung

Predictive Maintainance: Maschinendaten mittels IoT sammeln und auswerten, reduziert massiv die Wartungskosten und optimiert die Bearbeitung der Wartungsfälle bei Ihren Kunden

Business Central unterstützte Planung von Wartungszeiten und automatisierte Beschaffung von Hilfsmittel im Maschinenpark

Energieoptimierung durch IoT - gestützte Datenerfassung welche mit zum Beispiel Power BI zu Energiekennzahlen verdichtet werden 

Digitale Transformation im Kundenservice

digitale transformation

   Studie PIDAS (zur kompletten Studie Bild klicken)

Wiederkehrende Wartungsverträge komfortabel verwalten und automatische abrechnen

Koppellung des Kundenportals als zentralen Einstieg für Lieferanten, Subunternehmer, Kunden bei Reklamationen, ... und mit den Business Central Echtzeitdaten einen hohen Grad an Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten

Automatisierung von Service- und Kundenprozessen: Standardanfragen automatisiert und nur Sonderwünsche und Ausnahmefälle von Sachbearbeitern erledigt 

Medienbrüche bei Kundenanfragen in Vertrieb, Kundenservice und After Sales Service beseitigen

Mobile Services für Servicetechniker und Kundendienst

How-to: Cloud Anwendungen zur Unterstützung der Digitalisierungsstrategie

Die Cloud ist eine strategische Schlüsseltechnologie bei der Digitalisierung des Mittelstandes. Mit Hilfe von hybriden Clouds und spezialisierten Cloud Services erreicht Ihre IT- und ERP Infrastruktur die Flexibilität die nötig ist, schnell und agil auf Marktänderungen reagieren zu können.


ERP Stammdatenkorrektur bei der Erfassung

ERP Stammdaten sind die Basis für die Digitalisierung im Mittelstand. Etliche Unternehmen im Mittelstand haben mit der Datenqualität massive Probleme. 

Die Folgen: strategische Fehlentscheidungen, zu hohe Kosten in den Geschäftsabläufen, Umsatzverluste, Imageschäden.

Das muss nicht sein. Deshalb: überprüfen Sie Ihre ERP Stammdatenqualität bereits bei der Datenerfassung auf Plausibilität und Richtigkeit prüfen. 

Wie steht es mit Ihren ERP Stammdaten?

Überprüfen Sie es selbst und fordern Sie den kostenlosen Beispielbericht zur ERP Stammdatenanalyse an:


Förderungen Digitalisierung Deutschland

Unternehmen die bereits erfolgreich am Markt unterwegs sind, können sich Digitalisierungsvorhaben für das ERP Programm Microsoft Business Central fördern lassen.

Digitalisierungsprojekte die von der KfW bezogen auf das ERP Programm Microsoft Business Central beziehen, gefördert werden, sind:

  • Azure Microsoft Services
  • die Automatisierung der Geschäftsabläufe mit Microsoft Dy
  • eigene Entwicklungen digitaler Plattformen, Microsoft Apps, Vertriebskanäle
  • Datensicherheitskonzepte

mittelstand-digital.de: Wie finanziere ich die Digitalisierung? Hier erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Förderprogramme des Bundes.

Computerwoche.de (Voice of Digital)Finanzielle Hürden bei der Digitalisierung überwindenWer Digitalisierungsprojekte umsetzen möchte, benötigt dafür ein entsprechendes Budget. Doch gerade kleine und mittelständische Firmen tun sich oft schwer, die finanziellen Mittel aufzubringen. Ein Ausweg können zum Beispiel staatlich geförderte Kredite mit attraktiven Konditionen sein.


Förderungen Digitalisierung Österreich

Förderung Digitalisierung: Die Wirtschaftskammer Österreich bietet eine Suchmaske zum Auffinden von Förderungen in Österreich.

Austria Wirtschaftsservice: Mit aws Digitalisierung unterstützen wir Sie bei der umfassenden Digitalisierung ihrer Unternehmensprozesse bis hin zum Aufbau digitaler Geschäftsmodelle. 

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ist die nationale Förderinstitution für die unternehmensnahe Forschung und Entwicklung in Österreich.


Fazit digitale Transformation 

Digitalisierung der Geschäftsprozesse im Mittelstand verändert die Unternehmen.

Ihre Wertschöpfungsketten werden schneller und tiefgreifender geändert als jemals zuvor: tendenziell sinkende Preise, kürze Durchlaufzeiten.

Mitbewerber, die etablierte Unternehmen mit neuen Produkten, Services oder disruptiven, digitalen Geschäftsmodellen zunehmend in Zugzwang bringen.

Eine Antwort für kleine und mittelständische Unternehmen auf diese Herausforderungen ist ohne Zweifel Effizienz-Innovation, so wie Clayton Christensen es beschrieben hat: die Digitalisierung der Geschäftsprozesse um den Anschluss an die Mitbewerber nicht zu verlieren.

Ihr ERP System Microsoft Dynamics 365 Business Central ist das Rückgrat der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen.

Die wichtigsten Fragen lauten:

  • Nutze ich alle von Business Central Navision gebotenen Möglichkeiten im Kontext zum meinem Business optimal?
  • Kann ich die Daten, die ich in meinem Unternehmen sammle, gewinnbringend nutzen?
  • Sind meine Mitarbeiter bereit für den digitalen Wandel?
  • Welche Chancen ergeben sich für mein Unternehmen durch die Digitalisierung meiner Abläufe?

Informieren Sie sich kostenlos über Digitalisierungsprojekte, die Ihr Unternehmen widerstandsfähiger und mit Hilfe der technologischen Möglichkeiten der unmittelbaren Zukunft wettbewerbsfähiger macht.


Digitalisierung Geschäftsprozesse: Fragen und Antworten

Sie haben noch Fragen, die in diesem Beitrag nicht ausreichend beantwortet wurden?

Schreiben Sie mir Ihre Fragen in die Kommentare oder schicken Sie mir diese unverbindlich (und kostenlos) über das Kontaktformular  

Autor: Ernst J. Dennstedt MBA

Microsoft Navision, Dynamics NAV, Business Central on-Premise, Business Central on-Azure, Microsoft Dy, Microsoft Dynamics 365

Ein Gedanke zu „Geschäftsprozesse digitalisieren mit Business Central und bis -40% Kosten“

  1. Cloud und Digitalisierung gehen Hand in Hand
    09.07.20 | Autor / Redakteur: Rene Büst / Michael Hase
    https://www.it-business.de/cloud-und-digitalisierung-gehen-hand-in-hand-a-946797/

    „Viele deutsche Unternehmen sehen die Cloud als Startpunkt und nicht als Ziel ihrer digitalen Reise. Dies hält Gartner-Analyst René Büst für den Grund, warum Firmen bei der Cloud-Nutzung im internationalen Vergleich hinterherhinken. Der andere Grund ist unzureichendes Wissen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.